Coaching im Magic Room – Zeitschrift stellt eine mit

Methode aus dem perspektiven-Institut vor

on 2. März 2018 Coach, Literatur with 0 comments

Der Coach bereitet sich in stiller Meditation auf die Begegnung mit dem Klienten vor (Abbildung): Eine in unserem Versuchslabor entwickelte Methode für die Ausbildung zum systemischen Coach. Ziel ist, die innere Neutralität des Coaches zu sichern. In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Praxis Kommunikation wird unsere Idee unter dem Titel „Im magischen Raum“ vorgestellt.

Was ist das gemeinsame an Momo und Pippi Langstrumpf? Okay, sie sind Phantasiefiguren, eine von Michael Ende, die andere von Astrid Lindgren. Sie haben noch etwas gemeinsam: Sie zeigen uns, „dass man Macht haben kann und sie nicht missbraucht.“ (Astrid Lindgren über Pippi). Die beiden kommunizieren mit ihren Mitmenschen auf eine Weise, von denen sich professionelle Kommunikatoren – und dazu gehören Coaches und Trainer – eine Scheibe abschneiden können:

  • Die eine, Momo, kann so zuhören, dass „dummen Leuten plötzlich gescheite Gedanken kamen, … ratlose, unentschlossene Leute auf einmal ganz genau wussten, was sie wollten. Oder Schüchterne sich plötzlich frei und mutig fühlten.“ (aus dem Buch).
  • Die andere, Pippi, kann Menschen auf etwas stoßen. Sie ist die Meisterin des „Als ob“ Rahmens (NLP): Sie simuliert Modelle der Welt und besitzt die Fähigkeit, so zu denken und zu handeln, als ob diese wahr wären. „Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt …“

Beide sind, wenn sie mit anderen kommunizieren, interessiert, wertneutral, ohne eigenes Interesse.

Professionelle Coaches und Trainer sollten genau dies können!

In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „Praxis Kommunikation“ gehen wir der Frage nach, inwieweit das EGO des professionellen Kommunikators (Coach, Therapeut, Trainer …) den Inhalt und das Ergebnis der Kommunikation beeinflussen. Wir lenken den Fokus des Lesers, der Leserin, auf eine besondere Achtsamkeit im Umgang mit Macht in der professionellen Kommunikation.

Ziel ist, diese verführerische Macht (wer wird nicht gern von Teilnehmerinnen oder Teilnehmern angehimmelt – doch Vorsicht!) zu bändigen. Denn erst dann, wenn dem Trainer, Coach oder Therapeuten das gelingt, bleibt seine eigene Landkarte im Kommunikationsprozess „draußen“. Und genau da gehört sie hin, soll ein Lösungsraum für den Coachee, Patienten, Mitarbeiter oder Seminarteilnehmer eröffnet werden, in dem dieser zu eigenen Erkenntnissen kommt und die eigene Landkarte frei von Manipulation erweitern kann.

In dem Artikel stellen wir unsere Methode vor, wie Coaches einen meditativen Zustand der Leere und Neutralität erreichen: Coaching im Magic Room. Den vollständigen Beitrag haben wir hier veröffentlicht.

Ausbildung zum systemischen Coach
in Weimar & Ammoudia / Griechenland

Unsere Coaching-Ausbildung beginnt im November dieses Jahres. Höhepunkt ist das elftägige Intensivmodul im Mai 2019 in unserem Seminarzentrum in Ammoudia / Griechenland. Dort wirst Du zugleich spirituelles Outdoor-Coaching in und mit den Elementen der Natur – Erde, Wasser, Luft und Feuer – kennen lernen. Auch das Coaching im Magic Room wird intensiv trainiert.

Nur ein Klick zum Ausbildungsprogramm, und Du erfährst,

  • was Du genau lernst,
  • wie Du diese Ausbildung beruflich oder nebenberuflich einsetzen, dich selbständig machen oder in Deinem Beruf einen großen Schritt nach vorn gehen kannst,
  • wie du bei uns ein hochschulzertifizierter Coach wirst: Unsere Coaching-Ausbildung ist bei der Steinbeis-Uni Berlin für das Hochschulzertifikat akkreditiert.